Impressum

 

JoyRento- Kinderschminken
Walter und Juliane Bachhuber
Haidach 12A 82547 Eurasburg

 

Telefon: +49 8179 943830
 Mobil: 0173/8394909
E-Mail: kontakt@joyrento-kinderschminken.de
 

 

 

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

 

§ 1 Allgemeines - Geltungsbereich 
 
1. Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle
Geschäftsbeziehungen zwischen der Firma joyrento, vertreten durch Walter
Bachhuber, Haidach 12A, 82515 Wolfratshausen, und dem Kunden. Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültige Fassung



2. Verbraucher im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind natürliche
Personen, mit denen in Geschäftsbeziehung getreten wird, ohne dass diesen eine  gewerbliche oder selbständige berufliche Tätigkeit zugerechnet werden kann.
 
 Unternehmer im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind natürliche oder
juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, mit denen in
Geschäftsbeziehung getreten wird und die in Ausübung ihrer gewerblichen
oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handeln.
  
 Kunde im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind sowohl Verbraucher als
auch Unternehmer.
 
 3. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine
Geschäftsbedingungen werden, selbst bei Kenntnis, nicht Vertragsbestandteil, es  sei denn, ihrer Geltung wird ausdrücklich schriftlich zugestimmt.
  
 
§ 2 Vertragsschluss 
 
1. Die Konditionen für unsere Leistungen sind freibleibend und unverbindlich.
Der genaue Umfang der von uns zu erbringenden Leistungen ergibt sich aus
dem jeweiligen Vertrag. 
 
2. Da es sich bei den von uns zu erbringenden Leistungen um künstlerische
Leistungen handelt, kann eine standardisierte Leistungserbringung nicht
garantiert werden. Punktuelle Änderungen bei der Ausführung des erteilten Auftrags unterliegen der künstlerischen Freiheit. Hinsichtlich der künstlerischen Leistungen und des mit der Veranstaltung beabsichtigten Zwecks wird von joyrento lediglich ein Bemühen geschuldet. 
  
3. Mit der Buchung eines von joyrento erstellten Angebots erklärt der Kunde
verbindlich sein Vertragsangebot. Das Vertragsangebot kann mündlich,
fernmündlich, schriftlich oder auf elektronischem Wege erklärt werden.

Die Entgegennahme eines telefonischen oder mündlichen Vertragsangebots stellt keine verbindliche Annahme unsererseits dar. 
 
4. Wir sind berechtigt, das in der Buchung liegende Vertragsangebot innerhalb von zwei Wochen anzunehmen. Ein Vertrag kommt durch die Übermittlung unserer Auftragsbestätigung zustande. Wir sind berechtigt, die Annahme eines Vertragsangebots – etwa nach Prüfung der Bonität des Kunden – abzulehnen.
 
 5. Wir sind berechtigt, uns für die Erbringung der geschuldeten Leistungen
Dritter zu bedienen. 
 
§ 3 Vergütung 
 
1. Der angebotene Preis ist bindend. Im Preis ist keine gesetzliche Umsatzsteuer enthalten, da aufgrund § 19 UStG (Kleinunternehmerregelung)keine Umsatzsteuer erhoben wird. 
 
2. Je nach Veranstaltungszeitpunkt und –ort erfolgt die Anreise am Vortag oder am Veranstaltungstag, die Abreise am Ende der Veranstaltung oder am Tag anach. Übernachtungs- und Fahrtkosten trägt der Kunde, soweit dies im Vertrag festgelegt wird.
 
 3. Der Kunde verpflichtet sich den von uns in Rechnung gestellten Betrag sofort nach Erbringung unserer Leistung zu zahlen. Nach Ablauf einer Frist von zehn Tagen nach Leistungserbringung kommt der Kunde in Zahlungsverzug.
  
Der Verbraucher hat während des Verzugs die Geldschuld in Höhe von 5 % über dem Basiszinssatz zu verzinsen. 
Der Unternehmer hat während des Verzugs die Geldschuld in Höhe von 8 % über dem Basiszinssatz zu verzinsen. Gegenüber dem Unternehmer behalten wir uns vor, einen höheren Verzugszinsschaden nachzuweisen und geltend zu machen.
  
4. Der Kunde hat ein Recht zur Aufrechnung nur, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt wurden oder durch uns anerkannt wurden.

Der Kunde kann ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, wenn sein Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.
 
 5. Abweichende Zahlungsbedingungen oder eventuelle Vorauszahlungen sind im Rahmen schriftlicher vertraglicher Regelungen möglich.
  
§ 4 Mitwirkungspflichten des Kunden
  
 1. Der Kunde ist verpflichtet, Besucher der Veranstaltung, für die unsere
Leistungen gebucht wurden, in angemessener Form darauf hinzuweisen, dass es
sich beim Programm von joyrento um ein Unterhaltungsangebot für Kinder handelt und nicht um Betreuung oder Beaufsichtigung der Kinder. Die Aufsichtspflicht während unserer Leistungserbringung liegt bei den Eltern bzw. beim Kunden.
 
 2. Der Kunde unterstützt joyrento bei der Erfüllung seiner vertragliche
geschuldeten Leistungen und stellt die für die Durchführung erforderlichen
Rahmenbedingungen zur Verfügung. Hierunter fallen insbesondere Aktionsflächen, Räume und ggf. Strom- und Wasseranschlüsse. Zugangsberechtigungen und Parkausweise in ausreichender Anzahl werden vom Kunden zur Verfügung gestellt. Einzelheiten werden im jeweiligen Vertrag geregelt.
 
 3. Der Kunde ist für die Einhaltung der Verkehrssicherungspflichten am
Leistungsort verantwortlich.
 
 4. Behördliche Anmeldungen und Zulassungen, sowie eventuell anfallende Gebühren  (GEMA, Gebühren für Aufführungs- und Vervielfältigungsrechte) obliegen dem Kunden.
 
 § 5 Rücktritt vom Vertrag
 
1. Tritt der Kunde vom Veranstaltungsvertrag zurück, hat er joyrento unverzüglich hiervon zu unterrichten. Der Rücktritt hat in schriftlicher Form zu erfolgen. Der Kunde ist verpflichtet, sofern joyrento den Rücktrittsgrund nicht zu vertreten hat, joyrento den entstandenen Schaden und den entgangenen Schaden zu ersetzen.
 
 2. Die Stornogebühren betragen:
  - bei Rücktritt bis zu 5 Wochen vor Eventtermin:      30 % des vertraglich vereinbarten Entgelts
  - bei Rücktritt bis zu 3 Wochen vor Eventtermin:      50 % des vertraglich vereinbarten Entgelts
  - bei Rücktritt bis zu 7 Tagen vor Eventtermin:          70 % des vertraglich vereinbarten Entgelts

- bei Rücktritt von weniger als 7 Tagen vor Eventtermin ist das volle
vertraglich vereinbarten Entgelt zur Zahlung fällig.
  
 Dem Kunden steht es frei, den Nachweis zu erbringen, dass der entstandene
Schaden und der entgangene Gewinn niedriger als die oben angeführten
Stornogebühren sind.
 
 3. Findet die geplante Veranstaltung aus Gründen nicht statt, die joyrento oder einer seiner Erfüllungsgehilfen nicht zu vertreten hat, bleibt die Zahlungsverpflichtung des Kunden hiervon unberührt.
 
Dem Kunden steht der Nachweis frei, dass joyrento hierdurch geringere oder gar keine Aufwendungen hatte.
  
4. joyrento ist berechtigt, sich bei Ausfall eines Künstlers (z.B. durch Erkrankung) oder sonstiger unvorhersehbarer Ereignisse durch schriftlichen Rücktritt vom Vertrag zu lösen, sofern die beauftragte Leistung nicht verfügbar ist und dies im Rücktritt ausdrücklich erklärt wird. Im Falle einer Vorleistung des Kunden wird diesem von joyrento die erbrachte Leistung umgehend zurückerstattet.

joyrento wird sich bemühen, Ersatzangebote von Dritten zu beschaffen, die der vertraglich vereinbarten Leistungen vergleichbar sind. Änderungen erfolgen ausschließlich in Absprache mit dem Kunden.
  
Weitergehende Ansprüche des Kunden bestehen lediglich im Rahmen der nachfolgend aufgeführten Haftungsbestimmungen.
  
§ 6 Haftung
  
 1. joyrento haftet nur bei Vorsatz unbeschränkt. Im Falle grober und einfacher Fahrlässigkeit, sowie bei der Geltendmachung von Schadensersatz anstatt der Leistung haftet joyrento ausschließlich in Höhe des typischerweise eintretenden, vorhersehbaren Schaden. Die Haftung für leichte Fahrlässigkeit ist ausgeschlossen.
 
 2. Die Haftung aus Übernahme einer Garantie, aus Verzug, wegen Schäden an Leben, Körper oder Gesundheit und nach zwingenden gesetzlichen Bestimmungen bleibt unberührt.
  
3. Vorstehende Regelungen gelten auch für die persönliche Haftung von
Vertretern oder Erfüllungsgehilfen.
  
4. Die Haftung des Kunden richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen.
 
 § 7 Reklamationen
  
Bei Mängeln der von uns erbrachten Leistungen hat der Kunde diese unverzüglich noch vor Ort gegenüber joyrento zu rügen. Spätere Reklamationen sind ausgeschlossen. joyrento ist zur Nacherfüllung berechtigt. Schlägt die Nachbesserung fehl, so ist der Kunde nach seiner Wahl zum Rücktritt vom Vertrag oder zur Minderung berechtigt. Dies gilt auch für den Fall, dass joyrento die Nacherfüllung verweigert oder diese für den Kunden unzumutbar ist.
 
 § 8
 Schlussbestimmungen

  
1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Bei Verbrauchern, die den Vertrag nicht zu beruflichen oder gewerblichen Zwecken abschließen, gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.
  
  
2. Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder
öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für
alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag unser Geschäftssitz. Dasselbe gilt, wenn
der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind.
  
3. Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrags mit dem Kunden einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die ganz oder teilweise unwirksame Regelung soll durch eine Regelung ersetzt werden, deren wirtschaftlicher Erfolg dem der unwirksamen möglichst nahe kommt.


 
  
Stand: 31.3.2012, Walter Bachhuber, Haidach 12A, 82547 Eurasburg